10-Things-to-Consider-When-Buying-a-Used-MotorcycleWer sich ein Motorrad zulegen will sollte beim Kauf einiges beachten. Denn selbst ohne ein Fachmann zu sein erkennt man, in welchem Zustand das Motorrad ist. Auch bei neuen Motorrädern kann es nämlich zu Problemen kommen. Um sich diese selbst zu ersparen macht man besser die Augen auf beim Motoradkauf, egal ob neu oder gebraucht.

Rostbefall

Schauen sie sich den Auspuff sowie die Felgen und Speichen genau an. Auch am und unter dem Tank finden sich oft versteckte Roststellen.

Flüssigkeit tritt aus

Vom Tank bis zum Zylinderblock und vom Vergaser bis zur Vorderradgabel müssen sie (auch nach der Probefahrt) kontrollieren ob irgendwo Flüssigkeit austritt.

Reifen und Räder

Beide Räder müssen sich einfach in beide Richtungen drehen. Ob ein Felgenschlag vorliegt können sie einfach mit einem angehaltenen Schraubenzieher kontrollieren. Risse in Felgen, zu wenig Profil oder Schleifspuren an Reifen sind kein gutes Zeichen. Überprüfen sie auch ob der Reifentyp den im Fahrzeugschein eingetragenen Reifen entspricht.

Bremsen

Der Bremsbelag muss mindestens 4mm betragen. Bei den Bremsscheiben müssen Sie beachten, ob diese tiefe Rillen oder Absätze haben.

Schleifspuren

Überprüfen sie Rahmen, Verkleidung aber auch Fußraster auf Schleifspuren. Viele davon zeugen von einer harten Fahrweise des Besitzers. Trauen sie auch keinen Aufklebern, die nicht original aussehen. Lassen Sie diese abnehmen, oftmals versteckt sich darunter eine nicht gewollte Überraschung.

Antriebsketten

Wenn die Kette einfach vom Kettenrad abzuheben ist deutet dies darauf hin, dass beide verschlissen sind. Vergleichen sie auch die Übersetzung mit der angegebenen Originalübersetzung.

Elektrik

Testen Sie alle Beleuchtungselemente als auch die Instrumentenbeleuchtung. Vergessens Sie hierbei nicht die Sicherheitseinrichtungen wie Hupe und Killschalter.

Instrumente

Vom Tachometer bis zu den Armaturen und den Kontrollleuchten muss alles einwandfrei funktionieren. Prüfen Sie auch alle Schalter auf ihre Funktion und vergessen Sie die Kupplung Choke und Gas nicht.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, lässt sein Motorrad von einer Fachwerkstatt genauestens durchchecken.