Motorräder, die in Deutschland hergestellt werden

Deutschland hat im Motorenbau eine lange Tradition. Die Autos aus Deutschland zählen zu den besten und begehrtesten auf der ganzen Welt. Leider ist das im Motorradbau nicht ganz der Fall. Von den traditionellen deutschen Motorradbauern ist nur noch BMW übriggeblieben.

BMW Motorräder

bmw-motorcyclesDer bekannte Münchner Hersteller begann schon im Jahr 1923 Motorräder zu bauen. Dies war übrigens sechs Jahre bevor bei BMW das erste Auto vom Band rollte. Das erste motorisierte Zweirad von BMW hatte schon die typische BMW Bauweise, einen Zweizylinder Boxermotor mit Kardanantrieb. Die Typenbezeichnung des ersten Motorrads war K 32. Zwei Jahre später kam mit der K 39 die Einzylinder-Version auf den Markt. Diese beiden Krafträder bestimmten das Sortiment von BMW über die nächsten 40 Jahre.

Die Münchner kamen in der Folgezeit, wie alle anderen deutschen Hersteller den günstigeren Motorrädern aus Japan nicht mehr in der Entwicklung hinterher und verloren an Boden. Es muss der gewinnbringenden Autosparte der Firma zugeschrieben werden, dass die Motorradabteilung nicht den Weg wie alle anderen deutschen Kraftrad Hersteller ging und die Produktion einstellen musste.

Mit neuen Innovationen wie dem Antiblockiersystem und dem Einstieg in die Enduro Klasse konnte BMW nochmal den Kopf aus der Schlinge ziehen und auf dem Markt wieder besser Fuß fassen. Heute sind über eine halbe Million BMW Krafträder auf Deutschlands Straßen zugelassen. In den Top 10 der beliebtesten Motorräder in Deutschland steht BMW als erster nicht-Japaner auf Platz fünf.

Unter den Namen der Motorradhersteller aus Deutschland, welche nicht dem internationalen Wettbewerb standhalten konnten, sind so klangvolle Hersteller wie Zündapp, DKW, Horex, Kreidler oder Triumph. Während einige der Firmen immer noch existieren und die Produktion auf andere Bereiche wie den Fahrradbau verlegt haben, hört man von anderen nur noch, wenn die Namensrechte mal wieder verkauft wurden. Wieder andere sind komplett von der Bildfläche verschwunden. Man kann nur hoffen, dass die Münchner Designer und Entwickler noch lange die deutsche Tradition im Motorradbau hochhalten.